Frauen

Frauen sind die Hälfte der Bevölkerung, aber von angemessener Repräsentation und Beteiligung von Frauen sind wir noch weit entfernt. Ich setze mich daher mit dem Hälfte-der-Macht-Gesetz für gleichberechtigte Mitentscheidung von Frauen im Parlament ein. Die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen müssen wir schließen, Aufträge des Staates dürfen nur an Unternehmen gehen, die sich für gleiche Bezahlung von Frauen und Männern engagieren. Wir wollen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gezielt voranbringen. Sorge- und Pflegearbeit braucht faire Arbeitsbedingungen und gute Bezahlung. Wir brauchen endlich eine ausreichende finanzielle Ausstattung und ein landesweites Konzept für Frauenhäuser und Frauennotrufe.

Lettenbauer unterstützt Petition der Franziskanerinnen

Wer sich in Deutschland integrieren möchte, sollte dazu auch die Chance bekommen, das ist die Überzeugung der Nordschwäbischen Grünen Landtagsabgeordnete Eva Lettenbauer. Deshalb unterstützt Lettenbauer eine Petition, die die Dillinger Franziskanerinnen an den bayerischen Landtag gerichtet haben. Die Franziskanerinnen fordern in ihrer Petition eine Ausbildungserlaubnis für eine aus Nigeria geflohene junge Frau. O. Owolabi floh… weiterlesen

Für ein bayerisches Vergabegesetz: Staatliche Aufräge sozial und ökologisch machen

Rede zur 2. Lesung des Gesetzesentwurfes für ein Bayerisches Gesetz zur Gewährleistung von Tariftreue und Mindestlohn bei öffentlichen Auftragsvergaben (Bayerisches Vergabegesetz – BayVergG) Drs. 18/20023, Drs. 18/22717(A)   Sehr geehrte Frau Präsidentin, liebe Kolleginnen und Kollegen! Die CSU-geführte Staatsregierung ist für ihre Alleingänge bekannt. In diesem Fall ist es ein Alleingang auf Kosten der bayerischen… weiterlesen

Antrag: Frauengesundheit berücksichtigen und verbessern

Die Berücksichtigung von geschlechterspezifischen und gendersensiblen Besonderheiten in der Medizin sowie die geschlechterspezifische und gendersensible Medizin ist gegenwärtig noch immer eine Randerscheinung im deutschen Gesundheitswesen. Um die Versorgungsqualität und Versorgungseffizienz von Frauen und Männern zu verbessern, ist es dringlich geboten, biologische und sozial-kulturelle Unterschiede in der Medizin ausreichend zu berücksichtigen. In einem Antrag fordert Eva… weiterlesen

Gewaltschutz-Anhörung: Geltendes Recht in Bayern endlich umsetzen

Aktuell erreichen uns Nachrichten von Frauen und Kindern, die aus der Ukraine fliehen müssen und auf ihrer Flucht Opfer von Gewalt werden. Das ist schrecklich. Leider ist (sexualisierte) Gewalt gegen Flüchtende eine häufig auftretende Straftat, die bereits seit Jahren bekannt ist. Allen Frauen, die in Bayern oder auf ihrer Flucht nach Bayern Opfer von Gewalt… weiterlesen

Zuhören statt Schönreden – Rede zum Haushalt

Sehr geehrter Herr Präsident, liebe Kolleg*innen! In der pädagogischen Praxis gibt es einen Grundsatz: Zuhören. Nur wer zuhört, kann an den Bedürfnissen anderer orientiert arbeiten. Das sollte auch in allen politischen Bereichen gelten, aber ganz besonders in denen, die sich in diesem Einzelplan – Arbeit, Familie, Soziales – finden. Leider geht die Staatsregierung aber nach… weiterlesen

Gedanken zum Weltfrauentag 2022: Feministischer Kampftag 

Inzwischen nutzen viele den Namen “Frauenkampftag” oder „Feministischer Kampftag“ anstelle des „Weltfrauentags“. Dahinter steckt eine sehr nachvollziehbare Logik: Noch immer haben wir keine Gleichberechtigung der Geschlechter in Deutschland. Noch immer verdienen Frauen weniger, noch immer gibt es deutlich mehr Männer in Vorständen und Chef-Positionen, noch immer übernehmen Frauen den Hauptteil der unbezahlten Sorge-Arbeit, noch immer… weiterlesen

Lettenbauer am Weltfrauentag im Gespräch

Am Weltfrauentag hat die Landtagsabgeordnete Eva Lettenbauer in Donauwörth und Wertingen im Stadtkern zu Gesprächen über die aktuelle Situation von Frauen eingeladen. Herangetragen wurden an die Abgeordnete viele Berichte aus den vergangenen zwei Pandemie-Jahren. Viele Mütter berichteten von aufwändigem Homeschooling und dem Testen der Kita-Kinder, das vor allem sie übernommen haben. Einen Fortschritt machten einige… weiterlesen

Antrag: In der Pandemie und darüber hinaus – Mütter unterstützen und entlasten

Die Coronapandemie hat unsere gesamte Gesellschaft auf Bewährungsprobe gestellt und tut dies weiterhin. Nur sind die Auswirkungen nicht bei jedem gleich. Das zeigt nun auch eine aktuelle Umfrage des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI).1 Die Umfrage zeigt, dass aktuell mehr weibliche Beschäftigte ihre Arbeitszeit reduzieren als zu den meisten Zeitpunkten der Pandemie – obwohl Schulen… weiterlesen