Gesundheit und Pflege

Im Gesundheitsbereich stehen wir vor vielen Herausforderungen: Die Zahl an pflegebedürftigen Menschen, aber auch die Zahl an chronischen Erkrankungen steigt. Wohnortnahe gute Gesundheitsversorgung, im ländlichen Raum wie auch der Stadt, sind mein Ziel. Gleichzeitig möchte ich sicherstellen, dass neue, auch digitale, Behandlungsmöglichkeiten ethisch und sinnvoll angewandt werden.

Impfen – unser Weg aus der Pandemie

Es gibt die Impfpflicht in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen. Sie immunisiert Pflegende und schützt die Menschen, die gepflegt werden, oder zum Beispiel im Krankenhaus behandelt werden. Menschen dürfen durch ihr Handeln die Rechte anderer nicht verletzen. (Art. 2 GG) Das gilt nicht nur für Menschen, die in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen arbeiten – alle Menschen… weiterlesen

Im Gespräch mit Regens-Wagner Dillingen

Zu einem anregenden Informations- und Meinungsaustausch haben die Vorstandsmitglieder der Regens-Wagner-Stiftungen, Direktor Rainer Remmele, Gerhard Reile und Matthias Bühler mich in Dillingen begrüßt. Die Begegnung fand im Nachgang zu einer Einladung bei der ConSozial statt, die aus terminlichen Gründen nicht stattfinden konnte. Auch Stefan Leser, Gesamtleitung von Regens Wagner Dillingen, nahm am konstruktiven Gespräch zu… weiterlesen

Bei der Corona-Politik muss gelten: Kinder zuerst!

Die Parteivorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bayern Eva Lettenbauer fordert die Staatsregierung dazu auf, sich den Tag der Kinderrechte zum Anlass zu nehmen, um ihre Corona-Politik kind- und jugendgerecht zu überarbeiten: „Seit über eineinhalb Jahren fordern wir Grüne die Bayerische Staatsregierung dazu auf, bei der Corona-Politik das Prinzip ‚Kinder zuerst‘ anzuwenden. Konkret bedeutet das: Kitas,… weiterlesen

Pandemie entschieden bekämpfen, Kinder und Jugend unterstützen 

Diese Pandemie endet erst, wenn genügend Menschen geimpft sind. Dieses Ziel haben wir noch nicht erreicht, nicht mal bei den Erwachsenen, die seit dem Sommer ein uneingeschränktes Impfangebot haben. Was jetzt zu tun ist, haben Eva Lettenbauer und Katharina Schulze aufgeschrieben:   Die Pandemie-Lage in Bayern spitzt sich wieder zu. Die Mehrheit der Krankenhäuser und… weiterlesen

#AllesIstDrin: Bundestagswahlkampf 2021

Ich war in den vergangenen Wochen in ganz Bayern unterwegs und an 62 Orten mit verschiedensten Leuten im Austausch. Das Land, die Menschen und auch die Wirtschaft sind bereit endlich anzupacken, die Dinge anders zu denken, anders zu machen, so dass am Ende alle profitieren. Wir GRÜNEN sind die Kraft, die dieses Land mutig, entschlossen… weiterlesen

Lettenbauer fordert durchdachtes Pandemie-Management für sichere Schulen

Lüftungsgeräte oder Lüftungsanlagen in Schulen im Landkreis fehlen. Die Landtagsabgeordnete Eva Lettenbauer setzt sich deshalb weiterhin mit ihrer Fraktion im Bayerischen Landtag dafür ein, den Kita- und Schulstart sicher vorzubereiten. Zuletzt wandte sich der Donau-Rieser Gemeindetag mit Sorgen an die Abgeordnete. „Schon im zweiten Sommer versagen Söder und die Staatsregierung dabei die Sommerferien zu nutzen,… weiterlesen

2,5 Jahre Parlamentarierin

Bilanz nach zweieinhalb Jahren als Abgeordnete im Bayerischen Landtag Zweieinhalt Jahre als Abgeordnete des Bayerischen Landtags liegen hinter mir. Die Wahl in den Bayerischen Landtag war für mich ein großer, freudiger Schritt. Volksvertreterin sein zu dürfen ist für mich ein Privileg. Es bringt eine hohe Verantwortung und vielseitige Arbeit mit sich. Meine Halbzeit-Bilanz zur Legislaturperiode… weiterlesen

Schichtwechsel an der Regierung! Pflege dauerhaft stärken

Mit einer Protestaktion forderten die bayerischen GRÜNEN die Staatsregierung dazu auf, Pfleger*innen mit einer konsequenten Politik zu unterstützen. Mit der Botschaft „Schichtwechsel an der der Regierung! Pflege dauerhaft stärken“ standen Eva Lettenbauer, Parteivorsitzende der bayerischen GRÜNEN, Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende der Landtags-GRÜNEN, und Andreas Krahl, Pflegepolitischer Sprecher der Landtags-GRÜNEN, am Freitagvormittag direkt vor der Bayerischen Staatskanzlei… weiterlesen

Gewaltschutz von Frauen und Mädchen stärken: Istanbul-Konvention in Bayern vollständig umsetzen

Das Übereinkommen zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (die Istanbul-Konvention) vom Europarat wurde am 11. Mai 2011 in Istanbul von den ersten Staaten unterzeichnet. 44 Staaten und die Europäische Union sind bis heute mit einer Unterzeichnung gefolgt, 33 Staaten haben das Übereinkommen ratifiziert. „Die Istanbul-Konvention ist ein Meilenstein im Kampf… weiterlesen