Initiativen für den sozialen Zusammenhalt in der Krise

Wir GRÜNE stehen auch in der Corona-Krise für sozialen Zusammenhalt und für einen solidarischen Umgang in der Gesellschaft. Wir stellen uns klar einer Spaltung der Gesellschaft entgegen und unterstützen mit Nachdruck Nachbarschaftshilfe und zivilgesellschaftliches Engagement in dieser Krise. Staatliche Unterstützung und Maßnahmen für besseren Schutz von Frauen und Kinder vor Gewalt, für Angestellte in systemrelevanten Berufen für bessere Arbeitsbedingungen und gute Bezahlung, für Rentner*innen und Senior*innen, Familien mit kleinen Kindern, Alleinerziehenden, Menschen mit Behinderung und vielen weiteren fordern wir eindringlich ein und bringen sie voran.

13.05.2020: Eltern in der Krise unterstützen: Corona-Elterngeld und Kinderbetreuung

11.05.2020: Das Recht über den eigenen Körper auch in der Krise sicherstellen

30.04.2020: Corona-Pandemie: Schutzräume für wohnungslose Frauen schaffen!

14.04.2020: Das Kindeswohl ist systemrelevant – das muss sich in der Realität auch zeigen!

01.04.2020: Frauen wirksam vor Gewalt schützen

27.03.2020: Offener Brief – Staatliche Soforthilfen auch für Gemeinnützige Organisationen

Unsere GRÜNEN Erfolge:

  • Vorschlag: Montag, 20.4.20: Ludwig Hartmann erwidert auf die Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Söder im Plenum und fordert Betreuungsfamilien-Gruppen einzurichten.
    Übernahme: Dienstag, 28.4.20: Kabinettssitzung: Markus Söder spricht von „Idee aus dem Landtag“, die ihm gut gefallen habe: Dass mehrere Familien gemeinsam feste Gruppen bilden, um in der Corona-Krise die Kinderbetreuung zu gewährleisten. Mehr erfahren
  • Vorschlag: Donnerstag, 26.3.20: Tim Pargent fordert Hilfen für gemeinnützige Organisationen. Denn das sozialstaatliche und fürsorgliche Angebot ist für Bayern ebenso wichtig wie das wirtschaftliche Leben.
    Übernahme: Donnerstag, 2.4.20: Jugendherbergen in Bayern sollen in der Corona-Krise finanziell unterstützt werden. Mehr erfahren
    Dienstag, 7.4.20: Das Kabinett beschließt: Wirtschaftlich tätige Körperschaften des Non-Profit-Sektors profitieren vom Corona-Soforthilfeprogramm.
  • Vorschlag: Montag, 30.3.20: Frauen wirksam vor Gewalt schützen: Von Gewalt betroffene Frauen dürfen während der Corona-Pandemie nicht allein gelassen werden. Eva Lettenbauer fordert einen Notfallplan, um kurzfristig die Kapazitäten der Frauenhäuser zu erhöhen. Dafür können etwa Pensionen oder auch Hotelzimmer angemietet werden.
    Übernahme: Donnerstag, 9.4.20: Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales will externe Unterbringungsmöglichkeiten prüfen. Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel zum Thema