Persönliche Glückwünsche von Eva Lettenbauer zur Auszeichnung als „Umweltschule in Europa“

Grünen-Politikerin an der Berufsschule Lauingen

Kürzlich fand ein Austausch zwischen der grünen Landtagsabgeordneten, Eva Lettenbauer und dem neuen Leiter der Berufsschule, Oberstudiendirektor Peter J. Hoffmann sowie dessen Vertreterin, Studiendirektorin Anja Behnke, an der Berufsschule Lauingen statt. Seit Langem war ein Besuch der Schule geplant, da Lettenbauer auch mit Hoffmanns Vorgänger, Schulleiter Gottfried Göppel, im Austausch gestanden hatte, doch die Pandemie kam dazwischen. So fiel das erste Treffen vor Ort nahezu mit der Amtseinführung von Peter J. Hoffmann zusammen, den Lettenbauer bereits von seiner Zeit als Leiter der Berufsschule Donauwörth kennt.
Hier hielt die nordschwäbische Abgeordnete einen engen Draht zur Entwicklung der Schule und bestärkte die jungen Absolvent*innen regelmäßig darin, ihren eigenen Weg zu gehen, damit sie erfolgreich seien.
Lettenbauer dankte Studiendirektorin Behnke für die kommissarische Leitung im herausfordernden Pandemiejahr und informierte sich über das umfangreiche Portfolio der BS Lauingen. Die Abgeordnete sieht eine wichtige Zukunftschance für die nordschwäbische Region, denn Lauingen unterrichtet als einzige Berufsschule den Bereich Informatiktechnik.
Darüber hinaus bietet die Schule jedes Jahr eine Klasse der „Berufsschule Plus“ an, um in 3 Jahren die Fachhochschulreife im Abendunterricht erwerben zu können. „Mit den zahlreichen internationalen Programmen starten viele Schülerinnen und Schüler mit ganz besonderer Praxiserfahrung in ihr Leben, verbessern ihr Englisch und können noch dazu interkulturelles Verständnis erwerben“, lobt Lettenbauer. Sie zeigte sich beeindruckt vom Angebot der Schule und gratulierte der Schulleitung sowie Oberstudienrat Reinhard Hickl zur Auszeichnung als Umweltschule in Europa. Hickl hatte die Bewerbung zusammen mit Oberstudienrätin Erika Gabe begleitet. Er bedankte sich bei Herrn Hoffmann für dessen Unterstützung und möchte in Zukunft das gesamte Kollegium noch stärker mit einbeziehen.
Auch Lettenbauer sicherte zu, den Ausbau an Bildungsangeboten zum Thema nachhaltige Entwicklung zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema