Grüne Partei: stark und sicher in ganz Bayern

Immer mehr Menschen in Bayern werden Mitglied von BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN. Zum Jahresende 2021 hat die Mitgliederzahl mit 19.837 erneut eine Höchstmarke erreicht (Wachstum gegenüber 2020: 13,5 Prozent). Der grüne Landesverband Bayern ist der zweitgrößte in Deutschland. Diese sich fortsetzende positive Entwicklung kommentiert die Parteivorsitzende der bayerischen GRÜNEN, Eva Lettenbauer:

„Mehr als sechs Menschen pro Tag sind im Jahr des Bundestagswahlkampfs in die grüne Partei in Bayern eingetreten. Diese positive Entwicklung setzt sich seit Jahren fort und zeigt uns, dass die Menschen echten Klimaschutz, Energiesicherheit und soziale Gerechtigkeit wollen. Dabei vertrauen sie auf die grüne Politik mit starken Werten, einem konkreten Plan und ihrem klaren Blick auf eine gute Zukunft. Die Menschen sehen, dass wir in der Bundesregierung Wort halten und unsere grünen Bundesminister*innen diesem Kompass folgen.

Insbesondere in ländlichen Gegenden wachsen wir Grüne enorm wie zum Beispiel rund um Dingolfing-Landau, Landshut, Neustadt-Waldnaab, Kitzingen und im Oberallgäu. Mit dieser vereinten Kraft in jeder Ecke Bayerns schauen wir natürlich schon voller Spannung auf das Jahr 2023. Wir werden mit so vielen Menschen wie noch nie von Oberfranken bis Niederbayern in den Landtagswahlkampf starten. Wir beginnen jetzt mit unserem Wahlprogramm und freuen uns auf eine breite Beteiligung innerhalb unserer Partei und darüber hinaus. Unser Ziel ist klar: Wir werden ein Regierungsprogramm schreiben, das das Leben der Menschen im Konkreten verbessert und die Zukunft Bayerns sichert.“

 

Thomas von Sarnowski, Parteivorsitzender der bayerischen GRÜNEN, erklärt, wie tief grünes Engagement im ganzen Land verwurzelt ist: „Die Stärke unserer Partei liegt in ihrer Vielfältigkeit über alle Ebenen hinweg. In der Bundesregierung besetzen unsere Minister*innen Schlüsselpositionen, um Deutschland fit für eine klimafreundliche und gerechte Zukunft zu machen. Durch Putins Angriffskrieg befinden wir uns in einer weiteren schweren Krise, die ehrliches, konsequentes Handeln mit Weitblick erfordert – und genau das erkennen die Menschen aktuell insbesondere bei Außenministerin Annalena Baerbock und Wirtschaftsminister Robert Habeck. Annalena Baerbock und Robert Habeck zählen zu den beliebtesten Politiker*innen in Deutschland, weil sie die Menschen mit klaren Worten und Ernsthaftigkeit mitnehmen, wenn es um die Verteidigung unserer Demokratie, den europäischen Zusammenhalt sowie unsere Energiesicherheit und -unabhängigkeit geht. Die vielen Tausend grünen Mitglieder in Bayern spüren, dass sie mit der Ampel in Berlin wirklich was bewegen können und sind unglaublich motiviert. Sie gründen im Schnitt alle zwei Wochen einen neuen Ortsverband, setzen sich in einem Arbeitskreis für bezahlbare Mieten oder Artenschutz ein und bewerben sich für neue Ämter in der Partei, den Räten und Parlamenten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel zum Thema