Dazu schweige ich nicht!

Gerne habe ich mich bei einer Aktion des Katholischen Deutschen Frauenbund Bayern für Gleichberechtigung der Frauen in der katholischen Kirche beteiligt. Die Aktion unterstützt die bundesweite Bewegung Maria 2.0.

„In der Kirche müssen Frauen und Männer endlich gleichberechtigt aktiv sein können.“

Ich stärke gerne starken Frauen innerhalb der Kirchen den Rücken. Die Institution Kirche ist vielerorts auch Arbeitsgeberin, Immobilienbesitzerin und prägt in Bayern das kulturelle Leben. Zurecht betont der KDFB daher, dass die Frage nach dem Frauenbild der Kirche und nach Gleichberechtigung politisch ist. Die Aktion „Maria, schweige nicht“, geht auf Maria Magdalena und Maria, die Mutter Jesu zurück, die beide, neben vielen weiteren biblischen Frauen nicht geschwiegen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel zum Thema